Very British: Fischstäbchen selbstgemacht, mit Kartoffelstampf und Erbsen

Fischstächen3

Obwohl Kochshows, Kochbücher, Kochblogs und Kochfeeds auf Facebook oder Instagram uns zum selberkochen anregen, wurde noch nie so viel convenience food verkauft wie heute. Während wir uns also Jamie Oliver beim Pizzarollen anschauen, schieben wir das TK-Produkt in den Ofen, nachdem wir uns Fotos von selbstgebackenen Kuchen anschauen, schieben wir uns einen Donut aus dem Aldi in den Mund. Natürlich sind Fertigprodukte manchmal wahre Lebensretter. Aber nur mit Maß genossen gesund und gut für den Geldbeutel.

Weil ich mich der obigen Verhaltenweise schuldig bekennen muss, habe ich mich mal wieder an einem Fast Food versucht – Fischstäbchen. Meine Kinder lieben sie, ich hege heftige Abneigung gegen sie. Vor allem weil ich nicht weiß, was sich eigentlich unter der Panade versteckt. Also habe ich einen nachhaltigen TK-Fisch gekauft und selber lospaniert. Das war so einfach! Dazu gab es Kartoffelpüree und Erbsengemüse, klassisch britisch und für Mama einen strong builders tea sowie die Daily Mail.

Rezept für 8-10 Fischstäbchen:

2 TK Fischfilets

100g Mehl

100g Semmelbrösel

1 Ei

Salz

Pfeffer

Ghee zum ausbraten

fischstäbchen

Das Mehl mit dem Salz und Pfeffer mischen und in einen tiefen Teller geben. Die Semmelbrösel in einen weiteren tiefen Teller tun. Dann noch das Ei mit ein paar Tropfen Wasser verquirlen und ebenfalls in einen tiefen Teller geben. Das noch gefrorene Fischfilet mit einem scharfen Messer in Stäbchen schneiden, so lassen sie sich besser verarbeiten. Nach eventuellen Gräten schauen und diese mit einer Pinzette entfernen. In einer Pfanne einen TL Ghee erhitzen und dann das Filetstäbchen zuerst im Mehl wenden, dann im Ei und anschließend in den Semmelbröseln. Ins nicht zu heiße Ghee geben und ausbacken. Und keine Angst: sobald die Panade kross und knusprig ist, ist auch der Fisch genau richtig durchgegart. Mit allen Stäbchen so verfahren. Dazu Kartoffelpüree und weichgekochte Erbsen servieren.

fischstäbchen4

Mir persönlich haben diese Fischstäbchen bedeutend besser gefallen, als die vom Käptn. Die Kinder waren geteilter Meinung, was wieder zeigt wie wichtig es ist, dem Nachwuchs echtes Essen vorzusetzen.

Leave a Reply

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS