Veggie Lunch: Das Portobello-Schnitzel-Sandwich

Portobello 1

Das Portobello Schnitzel hat nichts mit der Portobello Road in London zu tun, außer dass man es gut in einer Schlaghose verstecken könnte. Es heißt so, weil die Pilze, aus denen es ist, so heißen. Diese Pilze sind mehr als handteller-groß und lassen sich ohne großen Aufwand wunderbar panieren und fritieren bzw. braten. Für Schnitzelfans, die nicht immer Tier essen wollen eine gelungene, vegetarische Alternative. Und als Sandwich ein prima Lunch.

Zutaten für eine Person:

1-2 Portobello Pilze

1 Handvoll Semmelbrösel

2-4 EL geriebener Parmesan

1 Zweig Thymian

Salz Pfeffer

1 Ei, verquirlt

1 -2 EL Weizenmehl

2 EL Butter

portobello2

Die Pilze vorsichtig mit einem Küchentuch abreiben, nicht unter Wasser waschen, da sie sonst matschig werden. Die Semmelbrösel mit dem Parmesan vermengen und mit Thymianblättchen, Salz sowie Pfeffer würzen und in einen Suppenteller geben. In einen weitere Suppenteller/Schüssel das verquirlte Ei geben und das Mehl in eine dritte Schüssel füllen. Nun die Pilze zuerst im Mehl, dann im Ei und zum Schluss in der Semmelbröselmasse wenden.

portobello3

In einer Pfanne gut 2 EL Butter erhitzen und die Pilzschnitzel darin von allen Seiten knusprig anbraten. An den Seiten etwas nachhelfen, zum Beispiel mit einer Grillzange. Nun kann man dit Janze klassisch mit Kartoffelsalat genießen. Oder aber man macht ein Portobello Sandwich daraus:

portobello4

Zusätzlich benötigt man dazu

1 Handvoll geraspelter roher, roter Beete

1 Salatblatt

2 Scheiben Bauernbrot

1 TL Honig

1 TL Senf

1 TL Rapsöl

etwas frische gemahlener Pfeffer

Das Portobelloschnitzel einmal längs halbieren, so dass es etwas flacher wird. Auf eine der Brotscheiben legen. Etwas rote Bete sowie das Salatblatt dazu geben. Aus dem Honig, Senf sowie Öl und Pfeffer eine glatte Sauce rühren, das Sandwich damit beträufeln und zuklappen.

Fertig ist das Veggie Lunch. Bon Appetit!

Leave a Reply

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS