Was diese Woche auf dem Tisch stand. Und: Food Waste Friday.

Fangen wir mal mit dem Appetitlichen an. Ich habe kürzlich für Gäste Fisch gemacht und war wieder begeistert über das noble Ergebnis bei doch geringem Aufwand.

Man nehme pro Person eine Forelle, zwei Scheiben Zitrone, ein paar Scheibchen Knoblauch, einen Zweig Petersilie sowie ein wenig Salz.

Die Forelle abspülen und trockentupfen. Das Innere mit Salz bestreuen, Zitrone und Knoblauch dazugeben. Den Petersilienzweig dekorativ im Mund platzieren und durch den Schlund in den Magen ziehen. Dann ein großes Stück Alufolie auf der stumpfen Seite mit ein wenig Olivenöl beträufeln, die Forelle darauf platzieren, und mit der Alufolie umwickeln. Die Päckchen bei 180 Grad im Ofen ca. 30 Minuten garen.

Dazu gab es Rosmarienkartoffeln aus dem Ofen (wenn das Ding sowieso schon an ist) und Brokkoli mit Mandelbutter. Dazu den Brokkoli 10 Minuten knackig dünsten, Butter schmelzen, Mandelblättchen darin rösten und den Brokkoli noch kurz mitrösten. Wir haben Rotwein dazu getrunken, das soll ja jetzt hipp sein, Rotwein zu Fisch. Aber natürlich schmeckt auch ein trockener Riesling oder Chablis.

Außerdem habe ich diese Woche mal wieder RisiBisi gekocht. Es ist unwahrscheinlich, wie gut das Gericht schmeckt, wenn man vorher bei Schneesturm eine Runde spazieren war. Ein Möhren-Apfel-Salat gab es als Vitaminbombe auch noch dazu.

Dann wollte ich eigentlich mein Selleriesalatrezept perfektionieren. Meine Sellerieknolle stellte sich aber leider als Mogelpackung heraus, wie man oben sehen kann. Ferner landete bei mir im Müll: ein Topf frischgekochte Nudelsauce weil ich – gerade noch rechtzeitig!- entdeckt hatte, dass die darin enthaltenen Anchovis schon seit August abgelaufen waren. Jetzt bin ich mit Mindesthaltbarkeitsdaten ja nicht so, aber bei Fisch?

Der Zwischenfall zeigt außerdem, dass ich wieder öfter meinen Kühlschrank ausmisten sollte, eine Routine, die SimplyBeingMum schon richtig gut drauf hat.

Leave a Reply

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS